T95E6

    • Nabend. Noch ein Panzer für den ich gerne ein Review schreiben würde…



      Der T95E6 wurde schon vor längerer Zeit als Sammlerpanzer eingeführt. Er zeichnet sich durch eine sehr gute Mobilität aus und ist bekannt für die Warze auf seinem Turm und wird gerne mit dem T110E5 verglichen…

      Ich hab ihn mir mit dem AMX 30 B in einem Kistenpaket gekauft. Habe den Kauf definitiv nicht bereut, mir gefallen solche Panzer, die einfach ein schönes Rundumpaket zusammen ergeben. Der T95E6 ist hierbei keine Ausnahme. Er ist schnell, hat eine zuverlässige Kanone und eine recht trollige Panzerung.

      Aber von Anfang an: Er fährt durchschnittlich 37 km/h, beschleunigt aber sehr schnell auf diese und hält sich auch gerne mal im 40er Spektrum auf. Die Wanne und der Turm wenden auch schnell, was einem kurze Reaktionszeiten erlaubt.

      Die Kanone kennt man bereits vom E5. Hier ist sie nur dezent ungenauer. Ansonsten stimmen die Statistiken exakt überein. Ich habe sie als recht zuverlässig erlebt, vor Allem in Kombination mit den 10° Gundepression kann man damit sehr effektiv sein.

      Die Panzerung ist so ne Sache. Die Wanne ist eher schwach. Man kann mit den Ketten eingeschränkt sidescrapen, allerdings geht ab nem gewissen Winkel alles durch, das Heck ist extrem HE-anfällig, die Unterwanne ist ein Weakspot für alles, nur die Oberwanne provoziert ab und zu Abpraller. Ich denke, es ist klar worauf ich hinauswill: Die sollte man verstecken. Der Turm bietet frontal keine Weakspots bis auf die Riesenwarze obendrauf. Die ist selbstverständlich eine riesen Schwachstelle, durch die alles durchgeht. Aber was ich gerne gemacht habe war, mit dem Turm zusammen mit der Wanne viel nach rechts und links gedreht, sodass der Weakspot ständig in Bewegung war. Die Seite des Weakspots besteht nämlich aus angeschrägter Panzerung, mit der man sehr gut Abpraller provozieren kann. Das übliche Wiggeln und Wackeln… Eine andere Sache ist natürlich die große Flanke des Turms. Achtet darauf, diese keinem Gegner zu präsentieren. Es ist sehr einfach diese zu treffen und zu durchschlagen.

      Im großen und ganzen macht diesen Panzer wieder das Rundumpaket aus. Man kommt mit dem Panzer schnell in Positionen. Unter anderem in Mediumpositionen, wo man die Panzerung noch recht gut spielen lassen kann und die Heavy-Kanone sehr effektiv sein kann. Am Ende des Tages ein Heavium, der eben mit einer sehr starken HEAT rumfährt. Ist nicht für jeden was, aber ich mochte es…

      Cheers, LAB.
    Partner & Sponsoren