Tiger I - Die WWII-Legende

    • Tiger I - Die WWII-Legende

      Kommandanten,

      diese Woche ist der Panzer der Woche die Legende des II. Weltkriegs schlechthin: Der Tiger I. Der Tiger ist ein schwerer Panzer (Heavy) der Stufe VII.



      So wie der Tiger I in der Realität seinerzeit seinen Gegnern (überwiegend T-34 und den M4A3E8 Sherman) haushoch überlegen gegenüberstand und nur von einer Übermacht dieser Panzer besiegt werden konnte, so funktioniert das Matchmaking im Spiel für den Tiger I ein bisschen anders. Wie in Stufe VII üblich, tritt der Tiger gegen Gegner der Stufen V - IX an und damit auch und gerade gegen haushoch überlegene Gegner.

      Ich selbst habe lange gebraucht, bis ich mit dem Tiger klarkam. Pflicht das Training der Crew auf 100 % und der Einbau aller verfügbaren Upgrades.

      IMG_1679.PNG

      Motor und Ketten verleihen dem Tiger I die Agilität, um ihn im Notfall auch wie einen mittleren Panzer (Med) fahren zu können. Dazu unten mehr.

      Die Kanone (8,8 cm Kw.K. 43 L/71) macht mit einem mittleren Schaden von 270 (AP/APCR-Munition) und einer mittleren Durchschlagskraft von 203 (AP-Munition) zwar Laune, man darf aber mit ihr keine Wunder erwarten und schon gar nicht, dass sich ein Tier VIII- oder IX-Gegner vor Euch fürchtet. Die Nachladedauer ist sehr okay und die Genauigkeit wie bei fast allen deutschen Panzern sehr gut. Für höherstufige Heavys wie bspw. einen E75 nehmt ein paar APCR-Granaten mit. Ich hab immer 10 dabei. Seht ihr einen ST-I von vorn mit gedeckter Wanne, dann haut ab. Denn dort nützt nicht mal APCR etwas.

      Im Spiel ist der Tiger I ein sehr guter Allrounder. Er hat insgesamt gute Fahreigenschaften, einen für einen Heavy dieser Stufe ausreichenden Schutz in Form von 1450 Hullpoints und einer recht ordentlichen Panzerung (100 mm vorn Wanne / 82 mm Turm).

      Dennoch ist der Tiger I über und über mit Weakspots gepflastert. Selbst für einen T-34 (mittlerer Panzer der Stufe V) sieht ein Tiger frontal im Nahbereich schon sehr grün aus:

      IMG_1680.PNG

      Deshalb muss der Tiger erstens taktisch klug gefahren und zweitens richtig angewinkelt werden. Im Gegensatz zu anderen Panzern ist der richtige Anstellwinkel des Tigers etwas größer als bei den meisten anderen Panzern. Darauf muss man unbedingt achten. Hat bei mir lange gedauert, bis ich raus hatte, dass man ihn um die 30 - sogar bis fast 45 Grad winkeln muss, um eine gute Chance auf Abpraller zu haben:

      IMG_1681.PNG

      Wie Ihr schon seht, ist die Schwäche des Turms damit selbst gegenüber selbst einem T-34 nicht ausgemerzt. Geübte Gegner werden deshalb versuchen, Euch entweder in den Turm oder die untere Wanne zu schießen. Damit haben sie auch meistens Erfolg. Daher gilt:

      • Untere Wanne durch Geländeausnutzung verstecken. Wenn das nicht möglich ist, 35 - 45 Grad anwinkeln.
      • Mit dem Turm auf den Gegner gerichtet beim Reload wackeln, ca. 10 Grad nach links und rechts, damit die Weakspots für den Gegner verschwimmen.


      Hier noch ein Beispiel für den richtigen Winkel zum IS, dessen Murmeln in diesem Shootout laufend abprallten:

      IMG_1675.jpg

      Jetzt noch ein Wort zu den Taktiken:

      Den Tiger I erlebe ich im Cockpit als einer der vielseitigsten Fahrzeuge im Spiel. Durch die Kombination von für einen Heavy sehr guter Beweglichkeit und einer ordentlichen Portion Rumms im Rohr kann und darf der Tiger I als High- oder Midtier im Spiel gern seiner Heavy-Aufgabe nachkommen und vorne mit zur Front fahren. Aber Achtung: Trifft man auf versierte Gegner, die einem einen nach dem anderen reinjagen, ist ein sofortiger Taktikwechsel angesagt: Damit die Feuerkraft der Kanone nicht verloren geht, entweder in die zweite Reihe wechseln oder sogar auf eine Med-Taktik schwenken, die Gegner unter Einsatz der guten Geschwindigkeit umfahren und von hinten grillen.

      Ist der Tiger I in einem Lowtier-Gefecht mit Tier IX-Gegnern gelandet, empfiehlt sich in den allermeisten Fällen sowieso die Med-Taktik. Sofern mindestens ein weiterer Medium unterstützt, macht der Tiger I auf den Flankierwegen der Karten gute Erfolge, denn eins können die Gegner nicht: Einen Tiger I durch Umkreiseln austanzen, denn dafür ist er zu beweglich.

      Ausgestattet habe ich ihn mit Lüfter, Ansetzer und Waffenrichtantrieb. Dazu noch meistens Multikit, Repkit und Feuerlöscher, da der Tiger I leider auch mal gern brennt. Alternativ zum Feuerlöscher und unbedingt bis die Crew auf 100 % ist, würde ich Schokolade empfehlen. Zwar macht das den Tiger I im Unterhalt teuer, erspart aber sehr viel Frust durch den Grind der Besatzung.

      Fahrt den Tiger aggressiv aber mit Bedacht. Wenn es brenzlig wird, sofort den Plan über den Haufen werfen und die Taktik wechseln. Damit rechnet der Gegner in der Regel nicht. Seid Ihr Lowtier, keine Angst vor Dickschiffen. Ihr seid nicht First Target, aber wenn die Kanone eines E75 auf Euch schwenkt ist Stiftengehen angesagt. Behaltet daher unbedingt Deckungsmöglichkeiten im Auge und seht zu, dass Ihr im Gefecht schnell dorthin gelangt.

      Sehr gut geht der Tiger I auch im Zug mit einem weiteren Tiger oder einem IS.

      By the way, der Tiger I eignet sich auch hervorragend zum Rammen...

      IMG_1677.jpg

      ...und sogar zur Bekämpfung von Marineeinheiten.

      IMG_1676.jpg

      Ihr seht schon, der Tiger I kann und wird Euch großen Spaß machen. Viel Erfolg mit der Legende des II. Weltkriegs und Gut Schuss. :honor:
    • re9enw0lf wrote:

      Sorry für die Frage, aber wird nur mir das erste Bild von ArnieQ's Beitrag zum Tiger1 nicht angezeigt (nur ein großes freies Feld) oder geht es anderen auch so?
      Welches Gerät nutzt du denn zum lesen? Sind Adblocker installiert?
    • Als Resümee der letzten paar Tage, ArnieQ diene Tipps haben mir richtig geholfen. Eine für Dich dafür.
      Jetzt prallt auch etwas mehr ab, und Lowtier mach ich halt eher den Med wenn da Bedarf im Team ist, hätt nie gedacht, das das so schön geht. :6sense:
      Gruß Andreas

      hier gehts zu meinem Youtube-Kanal mit den Blitz-Replays WoWsB EU: ErnstLindemann / Narval Creed: 4061420001




    • Sooo, hab´ mir auch mal diese "Legende" auf Ketten gekauft. :coin:

      IMG_1645.PNG

      So schlimm, wie oft behauptet ist er nicht. Er fährt sich ganz angenehm.
      Er hat einen guten Richtbereich der Hauptwaffe, was ich an der Mühle in Malinovka bemerkte.

      Problem beim Kätzchen, er ist nur so gut, wie das Team. Beim IS kann man noch was alleine reißen, beim Tiger I ist ohne Team ENDE.

      Nach acht Gefechten sieht es so aus:
      5 Siege
      3 Niederlagen
      4 überlebt
      81 % Trefferquote

      Größter Triumph:

      IMG_1648.PNG
    • Er ist halt nicht ganz pflegeleicht zu fahren und erfordert ziemlich viel Mitdenken und taktisches Verhalten, dann kann man auch was bewegen. Ich sehe ihn auch wie Du als den guten Teamkameraden, den man gerne im Team dabei hat, und weniger als das Alphatier, das zeigt wo es lang geht.

      Den schlechten Ruf hat er imo erstens, weil er die hohen Erwartungen vieler Bobfahrer, mit dem Tiger die ultimative Kampfmaschine zu besitzen, mit der man auf freier Pläne stehend alles von der Karte fegt, eben nicht erfüllen kann. Und zwotens ist er ein absoluter Bobmagnet und kann sich somit eben keinen Respekt erkämpfen. Ich erwische mich oft genug, dass ich selbst sage, "scheisse, ein Tiger im Team".
      SuperFUZ Cup 2018

      Krieg ist nur vorne scheiße, hinten geht's.
    • Es ist eine total zwiespältige Kiste.

      Anfangs (als Bob) hab ich mir den gekauft: Boah, geiler Panzer, ma fahren ey. Und auf den Sack gekriegt.

      Dann irgendwann das Forum entdeckt und nach und nach besser geworden. Nur mit dem Tiger I eben nicht.

      Irgendwann, irgendwo hab ich auch dann mal den Tipp mit dem steileren Winkel entdeckt. Zu der Zeit kam auch der Armor Inspector raus. Dann versucht das zu üben. Ging sehr oft in die Hose, sehr oft auf den Sack bekommen. WR war bei 45 % auf dem Eimer.

      Und wie ich eingangs schrieb hat es dann einige Zeit gedauert, bis ich da den Dreh raushatte. Ging dann durch Übung.

      Mittlerweile macht er mir sehr viel Spaß. Es braucht schon echt Skill den Tiger I zu beherrschen. Kriegt man die Kurve mit dem Teil nicht, ist das eine absolute Frustmaschine.
    • Mir haben Deine Tipps, wie Mahlzeitstellung, auch mal den Medweg fahren usw. ..., unheimlich geholfen. Und dürfte da nicht der einzige sein.
      Dadurch hatte Dein Tal der Tränen auf dem Tiger durchaus eine positive Seite ;)

      Der Tiger ist nicht unbedingt eine Spaßmaschine für mich, aber zumindest bereitet er mir auch keinen Frust.
      SuperFUZ Cup 2018

      Krieg ist nur vorne scheiße, hinten geht's.
    • Hi,

      sagen wir mal so, wo ich noch mehr IS gefahren bin, hab ich mich vor dem nie gefürchtet.
      3mal drauf, und der war "fast weg", jetzt von der anderen Seite denke ich, das waren Anfänger.

      Gut, wenn der IS hinhaut, das tut weh, aber ich hab jetzt schon zweimal die direkte Konfrontation gehabt, und immer mir Abprallern, zwar auch immer was eingesteckt, aber letztendlich obsiegt.

      Der zielt schön schnell ein, da dann immer raus, den mittleren Nadelstich verpasst, und wieder weg.

      Aber meine WR spiegelt das irgendwie nicht wieder, er macht zwar Spaß, aber ich bin irgendwie noch nicht gut genug um das Spiel zu drehen.

      Ich geh heute wieder üben........
      Gruß Andreas

      hier gehts zu meinem Youtube-Kanal mit den Blitz-Replays WoWsB EU: ErnstLindemann / Narval Creed: 4061420001




    Partner & Sponsoren